Konzertsaal Friedrich des Großen, Schloss Sanssouci

Weitere Deutschland-Dokumente (in Vorbereitung):Friedrich II., der Große, König von PreußenKaiser Wilhelm II.Von der Burg Zollern bei Hechingen, am Nordrand der Schwäbischen Alb, leitet sich der Name der Hohenzollern ab.Politik als Staatskunst, Ihr Begriff und Wesen von Geh. Justizrat Philipp Zorn, Mitglied des Herrenhauses, Kronsyndikus, o. Professor d. E. an der Universität BonnDie preussischen Provinzwappen

Politik als Staatskunst – Ihr Begriff und Wesen

von Geh. Justizrat Philipp Zorn, Mitglied des Herrenhauses, Kronsyndikus, o. Professor d. R. an der Universität Bonn1. Politik ist die geistige Fähigkeit, den Staat und dessen öffentliches Leben zu verstehen und die Kunst nach Maßgabe dieses Verständnisses auf den Staat und das öffentliche Leben des Volkes einzuwirken. Daraus ergibt sich zugleich der wissenschaftliche Begriff Politik: Politik … Weiter lesen …

Otto von Bismarck

Bedeutendster Staatsmann des 19. Jahrhunderts. Geboren am 1. April 1815 in Schönhausen, seit 1865 Graf und nach der Begründung des Deutschen Reiches 1871 von Wilhelm I. in den Fürstenstand erhoben, verstarb er am 30. Juli 1898 in Friedrichsruh nahe Reinbek bei Hamburg. Nach dem Besuch des Gymnasiums “Zum alten Kloster” in Berlin studierte Bismarck Rechtswissenschaften … Weiter lesen …

Friedenspolitik ohne Kompromisse: Das Deutsche Reich und Bismarcks Außenpolitik

Seit der Reichsgründung im Jahre 1871 wurde die europäische Politik von zwei maßgeblichen Kräften geprägt. Der Revanchepolitik Frankreichs, dass nach dem von ihm entfachten und verlorenen Kriegvon 1870-71 seine alte Vormachtstellung in Europa wiederherstellen wollte, sowie der friedenserhaltenden Politik des äußerlich saturierten und auf seine innere Ausgestaltung konzentrierten Deutschen Reiches. So lange Frankreich nach dem … Weiter lesen …

Friedrich der Große – König von Preußen

Friedrich der Große denkt, lebt und wirkt als Mensch wie als Herrscher aus dem Geiste der Aufklärung heraus. Sein Auge ist völlig rationalistisch eingestellt. Daraus ergeben sich die verschiedenen Seiten seiner Weltbetrachtung und Stellungnahme, sein Verhältnis 1. zur Philosophie 2. zur Religion 3. zur Ethik 4. zum Staatsrecht 5. zur Politik 6. zum deutschen Geistesleben … Weiter lesen …