Kaiser Friedrich III.

Kaiser Friedrich III. wurde als Kronprinz Friedrich Wilhelm am 18. Oktober 1831 in Potsdam geboren. Im Unterschied zu seinem monarchistisch orientiertem Vater zeigte er Verständnis und Sympathie für die bürgerlichen liberalen Strömungen der Zeit. Diese Einstellung, die in der Konsequenz die monarchistische Vorherrschaft in Frage stellte, führte 1862 zu offenen Meinungsverschiedenheiten mit Bismarck. In seiner liberalen … Weiter lesen …

Kaiser Wilhelm I.

wurde als zweiter Sohn Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise am 22. März 1797 in Berlin geboren, wo er am 09. März 1888, dem „Drei-Kaiser-Jahr“, verstarb. 1829 heiratete er Prinzessin Augusta von Sachsen-Weimar. Die Revolution von 1848 zwang ihn vorübergehend zur Flucht nach England. Infolge der Erkrankung seines Bruders, König Friedrich Wilhelm IV., dessen Ehe kinderlos … Weiter lesen …

Konzertsaal Friedrich des Großen, Schloss Sanssouci

Weitere Deutschland-Dokumente (in Vorbereitung):Friedrich II., der Große, König von PreußenKaiser Wilhelm II.Von der Burg Zollern bei Hechingen, am Nordrand der Schwäbischen Alb, leitet sich der Name der Hohenzollern ab.Politik als Staatskunst, Ihr Begriff und Wesen von Geh. Justizrat Philipp Zorn, Mitglied des Herrenhauses, Kronsyndikus, o. Professor d. E. an der Universität BonnDie preussischen Provinzwappen

Kaiser Wilhelm II.

Einen Moment lang habe ich überlegt, den Link zu dieser Seite „Der letzte Kaiser“ zu nennen. Doch das Wort „letzte“ war mir zu doppeldeutig. Das Risiko, mit jenen in einen Topf geworfen zu werden, die von den ungeheuren, heute kaum noch vorstellbaren Leistungen der wilhelminischen Epoche nichts wissen (wollen), dafür aber für alles, was zu … Weiter lesen …

Friedrich der Große – König von Preußen

Friedrich der Große denkt, lebt und wirkt als Mensch wie als Herrscher aus dem Geiste der Aufklärung heraus. Sein Auge ist völlig rationalistisch eingestellt. Daraus ergeben sich die verschiedenen Seiten seiner Weltbetrachtung und Stellungnahme, sein Verhältnis 1. zur Philosophie 2. zur Religion 3. zur Ethik 4. zum Staatsrecht 5. zur Politik 6. zum deutschen Geistesleben … Weiter lesen …