Die Buren als Objekte britischer Kolonialpolitik

Die ersten Buren kamen 1652 nach Südafrika. Es waren vornehmlich niederländische und deutsche Auswanderer, die sich in der lebensfeindlichen Wildnis an der Südostspitze des Kontinents niederließen. Ihre erste größere Siedlung war das heutige Kapstadt. Das aus dem holländisch-niederdeutschen Sprachraum stammende Wort Buren bedeutet auch soviel wie „Bauern“. Synonym wurden die Buren auch Boeren, Afrikaander oder … Weiter lesen …